Interview: Berghain-Türsteher Sven Marquardt in der Hörbar Rust

berghainEr ist der Albtraum des Clubgängers. Sven Marquardt verantwortet mit seinem Team die Tür im Berghain/Berlin. Die strenge Einlasspolitik trägt in Kombination mit seinem Erscheinungsbild zum Mysterium des Berghains bei. Ich hatte bereits die Gelegenheit, im zu begegnen – zweimal kam ich dank Gästeliste an ihm vorbei, einmal fiel ich durch´s Marquardtsche Raster.

Auf Radio Eins war er vor ein paar Wochen in der Hörbar Rust zu Gast und das Interview hält eine Menge Überraschungen bereit. Wer´s hört wird deswegen aber nicht leichter an ihm vorbei kommen.

Sven kommt ein halbes Jahr nach dem Mauerbau im Ost-Teil Berlins zur Welt. Er ist sieben, als sich seine Eltern trennen. Jetzt wird alles schwieriger und auch Sven bekommt Lust, ein schwieriger, widerspenstiger, auffälliger Mensch zu werden. Das ist nicht schwer als schwuler Iro-Punk im Arbeiter- und Bauernstaat. Sven Marquardt lernt den Künstlerkreis um Helga Paris und Sybille Bergemann kennen und entdeckt die Fotografie und das Nachtleben für sich. Er arbeitet in legendären Clubs wie dem Suicide, Ostgut und – seit inzwischen zehn Jahren – als Boss des Türsteher-Teams im legendären Berghain. Gerade hat er ein Buch über sein Leben veröffentlicht und diesen Sonntag ist Sven Marquardt zu Gast an der Hörbar Rust auf radioeins.

Hier geht´s zu seinem Buch: Die Nacht ist Leben: Autobiographie

und hier zum Interview auf Radio Eins.




coded by nessus

Leave a reply